Herren 30 und Damen 60 mit souveränem Auftakt in Regionalliga-Saison 2017

Die Regionalliga-Mannschaften der Tennisabteilung der SV Böblingen sind mit klaren Erfolgen in die Saison gestartet. Den Beginn machten die Damen 60 in ihrem Heimspiel gegen den MFC 08 Lindenhof. Gundula Wieland, Christine Hameister, Christel Knapp und Hela Stenzel gaben in ihren vier Einzeln und zwei Doppeln keinen einizgen Satz ab und ließen den Gegnern insgesamt nur 15 Spiele. Das nächste Spiel bestreitet das Team am 13. Mai bei der TA TV Vaihingen.
Gleich zwei Spiele standen für die Böblinger Herren 30 am langen Wochenende auf dem Programm. Zum Auftakt ging es am Samstag nach Wiesbaden, wo man einen klaren 8:1-Erfolg feierte. Tomas Cakl, Heiko Bollich, Marc Brill, Peter Kramer und Christian Frost holten jeweils in zwei Sätzen ihre Einzelpunkte, lediglich Marc-Daniel Frey musste seinem Gegner gratulieren. Die drei Doppel gingen dann allesamt in zwei Sätzen an die Böblinger.
Zum ersten Heimspiel empfing man dann am Maifeiertag den TC Rotenbühl Saarbrücken. Aufgrund des Dauerregens ging es von Beginn an in die Halle. Timmy Kovac, der diesmal für Marc-Daniel Frey in die Mannschaft kam, führte sich mit einem glatten Zwei-Satz-Sieg gut ein. Heiko Bollich und Peter Kramer hatten in ihren Matches dagegen hart zu kämpfen, sorgten aber dennoch für die 3:0-Führung nach der ersten Runde. Christian Frost erhöhte schnell auf 4:0. Marc Brill und Tomas Cakl beendeten ihre jeweils umkämpften Matches dann nahezu zeitgleich zum 6:0. Am kommenden Sonntag geht es nun zum TC Afriso Güglingen, der seine ersten beiden Partien ebenfalls gewonnen hat. Auf dem Weg zu einem möglichen Bundesliga-Aufstieg könnte dies also der erste harte Prüfstein werden. Bericht Lars Laucke.