Regionalliga Teams weiter erfolgreich

Team Herren 40 holt zweiten Sieg!

Einen nicht unbedingt zu erwartenden 5:4-Sieg haben die Herren 40 der TA SV Böblingen in der Tennis-Südwestliga gegen den bisherigen Tabellenführer SSC Karlsruhe gelandet. Dabei gab es in den sechs Einzeln eine wahre „Match-Tiebreak-Orgie“: Fünf Partien gingen in die Verlängerung. Lediglich Lars Eble holte an Nummer sechs den Punkt für die TABB in zwei Sätzen. Mario Wiedenmann sorgte an vier mit einem 4:6, 6:4, 10:7 für den zweiten Zähler, während Axel Tidelski an zwei knapp mit 7:5, 6:7, 6:10 unterlag. In der zweiten Einzelrunde gewann dann Frank Finkbeiner überraschend das Spitzenspiel mit 10:7 im Match-Tiebreak. Noch spannender war es bei Thomas Fröhner an Nummer fünf. Er setzte sich mit 15:13 im „Shoot Out“ durch. Axel Schöck hätte an drei sogar für den vorzeitigen Böblinger Sieg sorgen können, gab seine Begegnung aber hauchdünn mit 8:10 im Match-Tiebreak ab. Die ersten beiden Doppel verloren die Böblinger dann zwar klar, Lars Eble und Mario Wiedenmann holten aber schließlich den nötigen fünften Punkt und gewannen damit beide an diesem Tag jeweils im Einzel und Doppel. Am kommenden Samstag könnte man mit einem Sieg in Gundelfingen den nächsten großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

  Damen 30 seit 4 Jahren ungeschlagen!

In ganz anderen Sphären denken die Damen 30 der TABB in der Regionalliga. Schließlich ist das Team amtierender Deutscher Meister. Im ersten Saison-Heimspiel gegen die TA TSV Neuenstadt gab es dann auch einen standesgemäßen 7:2-Erfolg. An den Positionen eins bis fünf gaben Sylva Himper, Konstanze Herz, Nicole Kirizoglou, Daniela Kleiner und Martina Tvrdon in keinem Satz mehr als zwei Spiele ab. Lediglich Daniela Götz verlor ihr Match. Der Sieg war damit bereits nach den Einzeln klar. Im dritten Doppel kamen die Gäste noch zu ihrem zweiten Punkt, mehr ließen die Böblingerinnen aber nicht zu.

Damen 60 mit drei Siegen auf Tabellenplatz 2!

Weiter auf Erfolgskurs in der Regionalliga sind auch die Damen 60 der TABB. Im dritten Spiel gab es mit dem 5:1 gegen den TEC Darmstadt den dritten Sieg. Während Gundula Wieland und Sigrid Kronbiegel an eins und zwei jeweils klar gewannen, mussten Christel Knapp und Hela Stenzel in den Match-Tiebreak. Knapp setzte sich hier durch, Stenzel gab den Ehrenpunkt der Gäste ab. Denn in den Doppeln ließen die Böblingerinnen nichts anbrennen. Alles läuft nun auf einen Zweikampf mit dem ebenfalls noch ungeschlagenen Team aus Neu-Isenburg hinaus. Zunächst müssen die TABB-Damen aber am Samstag zum Freiburger TC.

Heiko mit 5:0 Bilanz in der Herren 30 Regionalliga! Team auf Platz 4 nach 5 Spieltagen.

Ihre zweite Niederlage der laufenden Regionalliga-Saison mussten dagegen die Böblinger Herren 30 hinnehmen. Trotz des Fehlens des verletzten Tschechen Tomas Cakl ging man dank der Siege von Peter Kramer und Timmy Kovac mit einer 2:1-Führung aus der ersten Runde. Doch danach gewann lediglich noch Heiko Bollich das Spitzeneinzel gegen den Spanier Luis Perez mit 12:10 im Match-Tiebreak. Der Böblinger lieferte dabei ein überragendes Match ab, das den zahlreichen Zuschauern – insgesamt waren über den Tag verteilt rund 200 Besucher auf der Anlage – viel Spaß machte. Marc-Daniel Frey und Christian Frost gingen dagegen ebenso leer aus wie zuvor Marc Brill, der an Nummer zwei Mitte des zweiten Satzes aufgeben musste. Dadurch war man auch für die Doppel geschwächt. Brill/Frey verloren entsprechend deutlich, Bollich/Frost setzten sich hingegen in zwei Sätzen durch. Das entscheidende dritte Doppel verloren Kramer/Kovac dann mit 1:6, 7:6, 4:10. Mit den Partien in Villingen und Marburg am Donnerstag und Sonntag endet die Saison für die Böblinger Herren 30 bereits wieder.