Pacific Junior Open ein voller Erfolg

Weit über 200 Teilnehmer fighteten die letzten 4 Tage im Zimmerschlag um Ranglistenpunkte und potentielle Leistungklassenverbesserungen.

Der Turnierverantwortliche und Böblinger Herren 30-Württembergligaspieler Marc-Daniel Frey, zeigte mit einem breiten Lächeln das er mit dem neuerlichen Ausgabe der Pacific Junior Open sehr zufrieden war: ‚Über 200 Teilnehmer sind eine Hausnummer. Schön war auch das wir den komplett verregneten Mittwoch sehr gut ausgleichen konnten und nur für ganz wenige Matches in die Sandplatzhalle ausweichen mussten.‘

Toll findet er nach wie vor den Mix zwischen vielen lokalen Spielern aber auch Teilnehmern die auf ihrer sommerlichen Turnierreise durch Deutschland in Böblingen Station machen wie zum Beispiel der Gewinner der U12-Konkurrenz Sydney Zick, der für den TC Dachau antrat. Oder Marc Mail (TC First Line Academy) der den an Nummer eins gesetzten Kasseler Moritz Schächter im Endspiel der U16 klar schlagen konnte.

Im großen Feld der U14 wurde Vincent Vohl (TC Weissenhof) seiner Favoritenrolle gerecht und schlug alle Kontrahenten samt Finalgegner Leo Pade (TC Haar/Bayern) glatt in zwei Sätzen.

Auch bei weiblichen Feldern gab es keine Überraschung, es trugen sich folgende gesetzte Spielerinnen in die Siegerlisten ein: Jenna Frank (TC Schwendi/U12), Annalotta Howorka (TC Waiblingen/U14) und Nia Neulinger (TC Bretten/U16).

Nebenrunden-Gewinner aus Böblingen und Sindelfingen

Bei den Nebenrunden konnten sich aus den Nachbarstädten Spieler durchsetzen. Louis Nidzarevic (TA SV Böblingen) gewann die Nebenrunde der U12-Konkurrenz. Finnegan Heber (TA VFL Sindelfingen) gegen Aaron Schudel (TA SV Böblingen) den U14-Wettbewerb.

Herzliche Glückwünsche an alle Spielerinnen und Spieler, die sich platzierten konnten!