Kleine Felder, große Ehre

Ein Bericht aus der Kreiszeitung Böblinger Bote von Thomas Volkmann

Württembergische Seniorenmeisterschaften Doppel und Mixed

An württembergischen Meisterschaften hatte der Holzgerlinger Jochen Knobel (TA SV Böblingen) bislang noch nie teilgenommen, ein Auftritt im Mixed stellte seine Premiere dar. Und die war auch gleich erfolgreich. An der Seite von Martina Tvrdon wurde er Mixed-Meister der Altersklasse Ü40. Gemeldet hatten allerdings nur vier Paarungen, als schwerste der drei Partien erwies sich für die beiden das zweite Gruppenspiel gegen Petra Brocks/Giuliano Chiesa (TK Bietigheim/Cannstatter TC), die mit 6:3, 6:4 endete und damit den Grundstein zum satzverlustfreien württembergischen Titel legte. „Dank der Spielstärke meiner Partnerin haben wir die eine oder andere wackelige Phase in diesem ausgeglichenen Spiel gut überstanden, letztlich war es ein ungefährdeter Sieg. Schön wäre gewesen, wenn Qualität und vor allem Quantität der Konkurrenz noch etwas höher gewesen wären“, fasste Knobel seine Premiere zusammen.

In einem ebenfalls kleinen Teilnehmerfeld von nur drei Paarungen holten sich Dagmar Windthorst/Karin Streber (TA SV Böblingen) den Titel im Doppel der Damen 50. In beiden Gruppenspielen lagen sie mit einem Satz im Rückstand, gewannen am Ende aber jeweils den Match-Tiebreak. An der Seite von WTB-Seniorenreferent Wilhelm Rieger (TC Leonberg) holte sich Karin Streber auch noch den Titel im Mixed Ü60, auch hier übrigens erst nach dem Gewinn der entscheidenden Match-Tiebreaks. Ein solcher entschied auch das Finale der Herren 40 zwischen Matthias Mander/Oliver von Gartzen (TC Degerloch) und Uli Schmidt/Frank Deinaß (TA TSV Waldenbuch). Letztere hatten überraschend die Topgesetzten Andreas Franz/Rene Gramminger (TK Bietigheim/TC Degerloch) ausgeschaltet, zum großen Triumph reichte es aber doch nicht mehr.

Ein Favoritensturz gelang auch Marcel Waidelich (TA TSV Eltingen) mit seinem Partner Wolfgang Reich (TEV Fellbach) bei den Herren 50. Sie beendeten die Titelträume von Peter Sachse/Ferenc Csepai (TV BW Zuffenhausen/TA TSCH Esslingen), unterlagen im Finale aber Bodo Schäftlmeier/
Hans-Ulrich Kirmse (TSG Backnang) mit 3:6, 2:6. Teilgenommen an diesen Seniorenmeisterschaften im Doppel hatten insgesamt 62 Paarungen in zehn Konkurrenzen.