Im fünften Anlauf geschafft: die Junioren sind WTB-Mannschaftsmeister!

Die Junioren zeigten ihren unbändigen Siegeswillen und gewinnen auf der Waldau äusserst knapp das Endspiel um die Württembergische Meisterschaft.

Der erste Junioren-Mannschaftsmeistertitel in der TABB-Vereinshistorie ist da. Nach einigen unglücklichen Niederlagen in den letzten Jahren haben Nic und Co. es nun endlich geschafft und bringen den ersten Junioren-WTB-Wimpel von der Waldau in Clubheim im Böblinger Zimmerschlag.

Spannung pur versprach das Spiel im Vorfeld, traten doch beide Teams mit 4:0 Siegen und einer identischen Matchbilanz von 31:5 aufeinander. Dabei sah es anfangs gar nicht gut für die Kreisstädter aus, die erste Einzelrunde ging nämlich mit 2:1 an die Hausherren. Lediglich Joshua Roth siegte nach seinem (für dieses Spiel) verkürzten Schullandheim-Aufenthalt in zwei Sätzen. Nic Wiedenhorn und Dennis Roth verloren ihre Match-Tiebreaks. Stark dann Kim Niethammer, der glatt in zwei Sätzen gewann, während
TABB-Nummer eins Maks Kostic gegen den Argentinier Ayrton Marcos ohne Chance war. Finn Wolf’s Match glich einer Achterbahnfahrt, jedem Zwischenhoch folgte ein Tief, so stand es zwischenzeitlich gar 6:7/1:4. Finn berappelte sich dann aber bravourös, gewann das Match noch mit 12:10 im Match-Tiebreak und glich zum 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln aus.

Die Doppel spielten die TABB-Junioren hochmotiviert und konzentriert. Nic und Finn gewannen Doppel 2 schnell mit 6:2 und 6:4. Doppel 1 mit Maks und Dennis machten dann mit ihrem 12:10-Matchtiebreak-Sieg, nach Abwehr mehrerer Matchbälle, den Deckel drauf.

Es spielten auf der Waldau: Maks Kostic Ferecs, Nic Wiedenhorn, Kim Niethammer, Joshua Roth, Finn Wolf und Dennis Roth. Zudem verstärkten zwischenzeitlich David Tvrdon und der TABB-Neuzugang aus Herrenberg, Eddie Schmidt das Championsteam.

Glückwunsch an die Jungs zu diesem herausragenden Erfolg, für die TABB sicher einer der größten Erfolge in der Vereinsgeschichte überhaupt!