Herren 1 unterliegen im Württembergliga-Spitzenspiel klar

Schade. 1:8 hieß es am Ende in Stuttgart. Die Doggenburger um Ex-Daviscupspieler Michael Berrer waren meist einen Ticken besser als das junge Böblinger Team. Im Einzel schnupperte Joshua Roth zwar nach gewonnenen zweiten Satz am Matchgewinn musste dann aber doch Konkurrent Tobias Rief zum Sieg gratulieren. Alle anderen Einzel gingen trotz engagierter Gegenwehr allesamt in zwei Sätzen an den Regionalliga-Aufstiegsaspiranten am Kräherwald. Den zahlreich mitgereisten TABB-Fans hat’s dennoch gefallen sahen sie doch Tennis vom Feinsten und das hautnah. Das TABB-Team bleibt Zweiter in der Gruppe und hat nächstes Wochenende am abschließenden Doppelspieltag noch einiges vor. Weiter geht’s auswärts gegen Aufsteiger TC Oberstenfeld (Samstag 10.00 Uhr) und dann Sonntag um 11.00 Uhr im Zimmerschlag gegen den Reutlinger TV. Mit zwei weiteren Siegen will das Team beim anschließenden Grillfest gemeinsam mit allen Fans und Unterstützern die erfolgreiche Saison feiern.

Mannschaftsführer Tim Stierle (links auf dem Bild): die Doggenburger um Michael Berrer (rechts) waren eine Nummer zu groß für das junge TABB-Herrenteam