Hallenbezirksmeisterschaften der Aktiven und Senioren in 13 Konkurrenzen mit 325 Teilnehmern

Während auf der anderen Seite der Erdkugel die Tenniswelt gespannt auf den Ausgang der Australian Open schielte, hat der Bezirk C (Stuttgart-Böblingen-Calw) in den Tennishallen Holzgerlingen und Gärtringen seine Hallenmeister bei den Aktiven und Senioren in insgesamt 13 Konkurrenzen ermittelt.

Von Thomas VolkmannIMG-20140126-WA0003

Logistische Herausforderung: Wie schon bei der Jugend im November, so haben auch die Bezirksmeisterschaften der Aktiven und Senioren das Organisationsteam um Bezirkssportwart Manfred Kiefer vor eine logistische Herausforderung gestellt. 325 Teilnehmer hatten sich zu diesen Titelkämpfen gemeldet, fünf Tennishallen mit insgesamt 15 Plätzen wurden bespielt – darunter bis zum Halbfinale auch die Hallen in Böblingen, Weil im Schönbuch und Herrenberg. An den ersten drei der vier Turniertage sogar bis spät in den Abend hinein.

Widerstand gebrochen: Erst im Endspiel gestoppt wurde Tim Stierle von der TA SV Böblingen. Sein Finalgegner Maximilian Scholl (TC Tachenberg) hat sich seinen Titel ohne Satzverlust erarbeitet. Nachdem Scholl im Sommer noch am Böblinger Thomas Mollekopf gescheitert war, besiegte er diesmal auf der Zielgeraden die Konkurrenz von der TA SVB. Der unbedingte Wille, sein Meisterstück zu machen, war dem 16-Jährigen anzusehen. Konzentriert ging Scholl zur Sache und drosch die Bälle bei jedem Schlag mit vollem Risiko übers Netz. Stierle parierte dies über weite Strecken auch ganz gut, ging das Tempo auf hohem Niveau mit. Allerdings verriet seine Körpersprache nach dem ersten Aufschlagverlust auch, dass nun der Widerstand gebrochen war. Zwei weitere Breaks ließen Stierle nun vollends mit sich hadern, Scholl indes ließ bis zum 6:4, 6:2 nichts mehr anbrennen.

Favoritenschreck: Im mit knapp 50 Teilnehmern größten Feld dieser Hallenbezirksmeisterschaften sorgte bei den Herren B Valentin Döring (TC Weissenhof) für eine ganze Reihe von Favoritenstürzen. Stefan Mahn (TC Herrenberg) und Yannick Faix (TC Gärtringen), der sich zuvor einen harten Fight mit Immanuel Luhn (TC Herrenberg) geliefert hatte, haben das LK-Punktekonto des Stuttgarters ordentlich anschwellen lassen. In U16-Hallenbezirksmeister Luka Eble (TA SV Böblingen) hat Döring allerdings seinen Meister gefunden…..weiter zum vollständigen Artikel – epaper Kreiszeitung Böblinger Bote