Immer wieder der bange Blick nach oben

Pacific Open in Böblingen ohne Unterbrechungen durchgezogen – Starke Lokalmatadoren

Erschienen in der Kreiszeitung Böblinger Bote am 19.08.2014.

img_11305708L_13_die-finalisten-des-nachwuchsturniers-in-boeblingen-foto-red

Die Finalisten des Nachwuchsturniers in Böblingen Foto: red

BÖBLINGEN (red). „Hält“s oder hält“s nicht?“ Das war die Gretchenfrage beim neunten Böblinger Tennis-Jugendturnier im Zimmerschlag. Es hielt – und es zeigte sich, dass die Wettervorhersage nicht immer stimmen muss. Dennoch schielte das Team der Turnierleitung mit Peter Wolff, Gabi Frost und Marc-Daniel Frey öfter gen Himmel als ihm lieb war. Umso mehr freute es sich, als die letzten Finalspiele planmäßig bei Sonnenschein zu Ende gespielt werden konnten. Trotzdem, die Spezialität des Gastronomie-Teams, der Eiskaffee, war dieses Jahr nicht ganz so gefragt. Wenn die Sonne nicht zu sehen war, kam bei leichtem Nieselregen und einigen kleineren Regenunterbrechungen gelegentlich eher mal die Frage nach einem Glühwein auf. 226 Anmeldungen lagen 2014 für das Pacific Open vor. Inklusive der Nebenrunden galt es 16 Felder von Mittwoch bis Samstag zu Ende zu spielen, was aufgrund der wenigen Unterbrechungen gut und vor allem ohne Zusatzschichten am Weiterlesen

Talente aus der Region in illustren Teilnahmefeldern

Europe Junior Tour macht wieder Station in Renningen

Erschienen in der Kreiszeitung Böblinger Bote am 15.08.2014.

img_11302816L_13_kim-niethammer-ta-sv-boeblingen-im-hauptfeld-der-u14-konkurrenz

Kim Niethammer (TA SV Böblingen): Im Hauptfeld der U14-Konkurrenz

VON PETER ZETTLER

RENNINGEN. Am Samstag starten auf den Anlagen des TSC Renningen (Hauptanlage), des TC Rutesheim und der TA SV Perouse die Qualifikationsturniere zum diesjährigen internationalen Jugend Cup, dem einzigen deutschen Jugendturnier der Tennis Europe Junior Tour (ET), das in beiden Altersklassen der Kategorie I angehört. Am Start sind Mädchen und Jungen der Altersklassen U14 und U16. Und wie in jedem Jahr wollen auch 2014 wieder etliche Talente aus der Region beweisen, dass sie mit den knapp 400 Jung-Cracks mithalten können, die aus insgesamt 42 europäischen Ländern zu dem vom Cheforganisator und Turnierdirektor Peter Rohsmann seit 1998 veranstalteten Traditionsturnier reisen. Weiterlesen

Operation gelungen, Teilnehmer gut drauf

Steffen Weik/Jochen Knobel und Holger Kindermann/Thomas Wittig die Sieger beim Futedo-Cup der TA TSV Dagersheim

Erschienen in der Kreiszeitung Böblinger Bote am 07.08.2014. VON THOMAS VOLKMANN

img_11296754L_13_steffen-weik-futedo-organisator-gerhard-kerschagel-und-jochen

Steffen Weik, Futedo-Organisator Gerhard Kerschagel und Jochen Knobel (v. li.): Im grünen OP-Zwirn zum Turniersieg red

Zum ersten Mal seit Bestehen hat es beim Futedo-Cup der Tennisabteilung des TSV Dagersheim geregnet. „Nach sieben Jahren Sonne in Folge war das statistisch wohl fällig“, nahm es Turnierleiter Gerhard Kerschagel gelassen hin.

DAGERSHEIM. Die heftigen Schauer, die über dem Waldstadion niedergangen waren, hatten alle Plätze in eine Seenlandschaft verwandelt. Die Laune ließ man sich deshalb aber nicht verderben.

Die Vorstellung der Teams bei diesem Fun-Tennis-Doppel-Cup (Futedo) dehnte man deshalb etwas aus, ließ die Teilnehmer über den „Catwalk“, eine umfunktionierte Sitzbank, schreiten und sie mittels Funkmikrofon im Interview ein paar launige Sätze über sich sagen. Nach 90 Minuten Unterhaltung waren die Plätze auch wieder bespielbar, die zehn Doppelteams in der „Starkenklasse“ und 18 Doppel in der „Halbstarkenklasse“ konnten weiter um die Pokale wetteifern. Weiterlesen

Spannende Spiele und ein tolles Rahmenprogramm

Beim 23. Schönbuch Cup in Weil im Schönbuch mit 210 Teilnehmern kommen die Sieger auch aus Österreich und Frankreich

Erschienen in der Kreiszeitung Böblinger Bote am 12.08.2014.

img_11300280L_13_beste-plaetze-auf-der-tennisanlage-weil-im-schoenbuch-bei-den

Beste Plätze auf der Tennisanlage Weil im Schönbuch: Bei den vielen packenden Begegnungen sind die Zuschauer auf ihre Kosten gekommen Roeben

VON MARIUS ROEBEN

WEIL IM SCHÖNBUCH. Die 23. Auflage des Schönbuch Cup, ein hochklassiges Tennisevent der Senioren, ist am Sonntag in Weil im Schönbuch mit vielen spannenden und knappen Begegnungen zu Ende gegangen.

Eine Woche lang hat die Turnierleitung um Julia Berner und Erich Frank mit ihrem Team wieder ganze Arbeit geleistet. Mit 210 Spielern und Spielerinnen bei 240 Anmeldungen in der Damen- und Herrenkonkurrenz mit Hauptrunde, Nebenrunde und Doppel war eine Menge Planung nötig. Unterstützt wurden die beiden durch Rainer Lutz und Volker Harr, entlastet wurde die Tennisanlage in Weil im Schönbuch außerdem durch den TC Dettenhausen, so dass noch mehr Plätze zur Verfügung standen. Schön zu sehen, dass die Zusammenarbeit der zwei Nachbarvereine so reibungslos funktioniert.

Bei fast ausschließlich schönem Wetter bekamen die zahlreichen Zuschauer fast eine Woche lang ausgezeichnetes Tennis geboten. Die Matches verliefen problemlos, an Qualität und Spannung ließen sie keine Wünsche offen. Für die Bewirtung und ein tolles Rahmenprogramm sorgten die vielen Helfer des TC Weil im Schönbuch, der Spielerabend war ein voller Erfolg und so gut besucht wie noch nie.

Unter den Teilnehmern in den verschiedenen Konkurrenzen waren neben Topspielern aus den deutschen Seniorenranglisten auch wieder einige internationale Akteure. Im Wettbewerb der Herren 40 setzte sich der topgesetzte Österreicher Roland Hecker (BTV Weiterlesen

Erneuter Anlauf in Richtung deutsche Meisterschaft

Damen 30 der TA SV Böblingen marschieren ungeschlagen durch die Saison, Herren 30 sind auf dem Sprung in die Regionalliga

Erschienen in der Kreiszeitung Böblinger Bote am 11.07.2014.

img_11271384L_13_die-damen-30-der-ta-sv-boeblingen-mit-cheftrainer-peter-zuleck

Die Damen 30 der TA SV Böblingen mit Cheftrainer Peter Zuleck (hinten): Souveräner Durchmarsch

VON LARS LAUCKE

BÖBLINGEN. Die Damen 30 und Herren 30 der TA SV Böblingen marschieren weiterhin ungeschlagen durch die Tennissaison. Die Damen 30 – vergangenes Jahr deutscher Vizemeister – bezwangen in ihrem letzten Spiel der Regionalliga Südwest die bis dahin ebenfalls ungeschlagene TA TSG Söflingen mit 6:3. Ausnahmsweise stand der Erfolg nicht schon nach den Einzeln fest. Jasna Brnjakovic an Nummer eins und Nadine Kalweit (Nr. 5) mussten sich geschlagen geben. Isabell Willer, Hana Vildova, Martina Tvrdon und Daniela Boog sorgten aber für den 4:2-Zwischenstand. In den Doppeln machten die Paarungen Brnjakovic/Willer und Vildova/Tvrdon den Sieg perfekt. Jetzt nehmen die Böblingerinnen den nächsten Anlauf auf den deutschen Meistertitel.

Anlauf auf die Regionalliga nehmen die Herren 30. Auch ohne die beiden Topspieler Nils Muschiol und Heiko Bollich siegten die Böblinger beim TV Hohenacker 6:3 und machten damit eine makellose Saison in der Württembergliga perfekt. Marc-Daniel Frey, Peter Kramer, Axel Schöck und Timmy Kovac sorgten für beruhigende vier Einzelpunkte, nur Alexander Götz und Marco Stein mussten ihren Gegnern gratulieren. Zwei ungefährdete Doppelsiege sorgten für das Endresultat. Den Titel des württembergischen Meisters hatten die Böblinger schon vor der Partie sicher.

Auf Platz zwei beenden die Damen 50 die Saison in der Regionalliga Südwest. Nur die unglückliche 4:5-Niederlage zu Beginn gegen den TC Weiterlesen