Übersicht der besten 50 TABB’ler im LK-Race

Bis 30. September läuft das Rennen um die begehrten LK-Punkte noch. Die gute Nachricht ist: die TABB ist aktuell wieder die Nr. 1 im WTB (siehe auch untenstehender Artikel aus dem WTB-Portal). Allerdings mit sehr knappen Vorsprung vor den Spieler und Spielerinnen des TEC Waldau! Den Titel gilt es zu verteidigen 🙂

Kim ist der absolute Hero, er Top 50 LK Wertung Übersicht Sep 7 2014 TABBsteht unangefochten an Nr.1 und unter ALLEN deutschen Tennispielern an Position 24! Wahnsinn, 4520 Punkte bei 64 gewonnenen Matches. Nic wird Silber sicher nicht mehr zu nehmen sein, 2520 Punkte hat er auf seinem Konto angesammelt. Alisa war nicht nur fleissig sondern auch sehr erfolgreich: 1990 Punkte aus 28 gewonnenen Matches.

Schön zu sehen ist, daß nicht nur TABB-Jugendliche in dieser Wertung groß auftrumpfen, sondern auch einige Spieler und Spielerinnen der Aktiven und vorallem der Altersklassen. So steht Christl Knapp aus dem RLSW-Team der Damen 50 mit 1690 Punkten an Position 4 der vereinsinternen Wertung. Insgesamt haben wir 12 Spieler/innen in unseren Reihen, die seit dem 1.10.2013 bereits 1000 Punkte oder mehr erreicht haben. Klasse!
Und es gibt noch weitere, die kurz davor stehen diese magische Marke zu knacken, angeführt von Tim Stierle (980 Punkte). Weiterlesen

Raus mit Applaus

Jugend-Cup in Renningen

Erschienen in der Kreiszeitung Böblinger Bote am 20.08.2014. VON PETER ZETTLER

RENNINGEN. Der Tennis-Jugend-Cup in Renningen und Rutesheim nimmt an Fahrt auf. In der zweiten Runde des Hauptfelds sahen die rund 150 Zuschauer bereits einige Matches der Extraklasse.

Eines davon in der Kategorie U14. Der Böblinger Nic Wiedenhorn forderte den an Eins gesetzten Georgier Nikoloz Davlianidze, die Nummer acht Weiterlesen

Immer wieder der bange Blick nach oben

Pacific Open in Böblingen ohne Unterbrechungen durchgezogen – Starke Lokalmatadoren

Erschienen in der Kreiszeitung Böblinger Bote am 19.08.2014.

img_11305708L_13_die-finalisten-des-nachwuchsturniers-in-boeblingen-foto-red

Die Finalisten des Nachwuchsturniers in Böblingen Foto: red

BÖBLINGEN (red). „Hält“s oder hält“s nicht?“ Das war die Gretchenfrage beim neunten Böblinger Tennis-Jugendturnier im Zimmerschlag. Es hielt – und es zeigte sich, dass die Wettervorhersage nicht immer stimmen muss. Dennoch schielte das Team der Turnierleitung mit Peter Wolff, Gabi Frost und Marc-Daniel Frey öfter gen Himmel als ihm lieb war. Umso mehr freute es sich, als die letzten Finalspiele planmäßig bei Sonnenschein zu Ende gespielt werden konnten. Trotzdem, die Spezialität des Gastronomie-Teams, der Eiskaffee, war dieses Jahr nicht ganz so gefragt. Wenn die Sonne nicht zu sehen war, kam bei leichtem Nieselregen und einigen kleineren Regenunterbrechungen gelegentlich eher mal die Frage nach einem Glühwein auf. 226 Anmeldungen lagen 2014 für das Pacific Open vor. Inklusive der Nebenrunden galt es 16 Felder von Mittwoch bis Samstag zu Ende zu spielen, was aufgrund der wenigen Unterbrechungen gut und vor allem ohne Zusatzschichten am Weiterlesen

Talente aus der Region in illustren Teilnahmefeldern

Europe Junior Tour macht wieder Station in Renningen

Erschienen in der Kreiszeitung Böblinger Bote am 15.08.2014.

img_11302816L_13_kim-niethammer-ta-sv-boeblingen-im-hauptfeld-der-u14-konkurrenz

Kim Niethammer (TA SV Böblingen): Im Hauptfeld der U14-Konkurrenz

VON PETER ZETTLER

RENNINGEN. Am Samstag starten auf den Anlagen des TSC Renningen (Hauptanlage), des TC Rutesheim und der TA SV Perouse die Qualifikationsturniere zum diesjährigen internationalen Jugend Cup, dem einzigen deutschen Jugendturnier der Tennis Europe Junior Tour (ET), das in beiden Altersklassen der Kategorie I angehört. Am Start sind Mädchen und Jungen der Altersklassen U14 und U16. Und wie in jedem Jahr wollen auch 2014 wieder etliche Talente aus der Region beweisen, dass sie mit den knapp 400 Jung-Cracks mithalten können, die aus insgesamt 42 europäischen Ländern zu dem vom Cheforganisator und Turnierdirektor Peter Rohsmann seit 1998 veranstalteten Traditionsturnier reisen. Weiterlesen

Operation gelungen, Teilnehmer gut drauf

Steffen Weik/Jochen Knobel und Holger Kindermann/Thomas Wittig die Sieger beim Futedo-Cup der TA TSV Dagersheim

Erschienen in der Kreiszeitung Böblinger Bote am 07.08.2014. VON THOMAS VOLKMANN

img_11296754L_13_steffen-weik-futedo-organisator-gerhard-kerschagel-und-jochen

Steffen Weik, Futedo-Organisator Gerhard Kerschagel und Jochen Knobel (v. li.): Im grünen OP-Zwirn zum Turniersieg red

Zum ersten Mal seit Bestehen hat es beim Futedo-Cup der Tennisabteilung des TSV Dagersheim geregnet. „Nach sieben Jahren Sonne in Folge war das statistisch wohl fällig“, nahm es Turnierleiter Gerhard Kerschagel gelassen hin.

DAGERSHEIM. Die heftigen Schauer, die über dem Waldstadion niedergangen waren, hatten alle Plätze in eine Seenlandschaft verwandelt. Die Laune ließ man sich deshalb aber nicht verderben.

Die Vorstellung der Teams bei diesem Fun-Tennis-Doppel-Cup (Futedo) dehnte man deshalb etwas aus, ließ die Teilnehmer über den „Catwalk“, eine umfunktionierte Sitzbank, schreiten und sie mittels Funkmikrofon im Interview ein paar launige Sätze über sich sagen. Nach 90 Minuten Unterhaltung waren die Plätze auch wieder bespielbar, die zehn Doppelteams in der „Starkenklasse“ und 18 Doppel in der „Halbstarkenklasse“ konnten weiter um die Pokale wetteifern. Weiterlesen