Herzlich Willkommen! Unser neuer Trainer Angelo ist da .

Pünktlich zum Schulanfang steht Angelo als neuer Trainer des TABB-Trainer-Teams zur Verfügung. Wir wüschen ihm einen guten Start und freuen uns auf die Zusammenarbeit. ACHTUNG! Die nächsten 14 Tage gibt es ein Kennenlernangebot von 30 Euro / Trainerstunde! Vielen Dank an Angelo für das tolle Angebot. Angelo könnt ihr über angelo@tabb.de, +49-177-4135894 oder über Peter erreichen.


LK Tagesturniere im September


Sa, 21.9.2019 42. Zimmerschlag Open LK-Tagesturnier

Herren 40 EinzelLK 5-23
Herren 50 EinzelLK 5-23
Damen 50 EinzelLK 5-23
Herren 60 EinzelLK 5-23

So, 22.9.2019 43. Zimmerschlag Open LK-Tagesturnier

Herren EinzelLK 10-18
Herren EinzelLK 16-23
Damen EinzelLK 10-18
Damen EinzelLK 16-23

Sa, 28.9.2019 44. Zimmerschlag Open LK-Tagesturnier

Herren 40 EinzelLK 5-23
Damen 40 EinzelLK 5-23
Herren 50 EinzelLK 5-23
Herren 60 EinzelLK 5-23
Herren 70 EinzelLK 5-23

So, 29.9.2019 45. Zimmerschlag Open LK-Tagesturnier

Herren EinzelLK 10-18
Damen EinzelLK 10-18
Herren 40 EinzelLK 5-23
Damen 40 EinzelLK 5-23
Damen 50 EinzelLK 5-23



Damen 30 werden Deutscher Vizemeister

Nach 2013, 2015 und 2019 ist es die dritte Vizemeisterschaft für die Damen 30 der TABB bei den Deutschen Vereinsmeisterschaften. Nach einen bereits nach den Einzeln entschiedenen Halbfinale gegen den bayrischen Vertreter TC Garching (5:1) mussten sich unsere Damen in einem hart umkämpften Endspiel dem Ausrichter Rochusclub Düsseldorf letztendlich geschlagen geben. Eine kleine Vorentscheidung fiel bereits in der ersten Runde der Einzel als Konstanze Herz und Nicole Kirizoglou ihre Satzbälle im ersten Satz nicht nutzen konnten und jeweils im Anschluss den Tie-Break verloren. Im weiteren Verlauf gingen beide Matches weiter hart umkämpft verloren. Veronika Danner konnte ihr Match nach Abwehr eines Machtballs im Match-Tie-Break dagegen gewinnen und so die Hoffnung am Leben erhalten. Nachdem Sylva Hahn an Nummer 1 mit 7:5, 6:2 ihr Spiel gewann und Miriam Steinhilber verlor, musste das Match von Daniela Kleiner gewonnen werden um im Rennen nach dem Titel bleiben zu können. Leider musste sie sich aber nach gewonnenem ersten Satz mit 12:10 im Match-Tie-Break geschlagen geben. Das Team aus Düsseldorf lies in den anschließenden Doppeln nichts mehr anbrennen und verteidigte ihren Titel aus dem Vorjahr somit verdient.
Hier der Link zum Spielbericht: https://dtb.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/meetingReport?meeting=9405351&federation=DTB&championship=BL+2019

Damen 30 wieder im Finale um die deutsche Meisterschaft

Zum sechsten Mal in den vergangenen 7 Jahren stehen unsere Damen 30 im Finale und kämpfen morgen gegen den Gastgeber und Titelverteidiger Rochusclub Düsseldorf um dem Titel. Beide Halbfinale waren klare Angelegenheiten. Unsere Damen gewannen 5:1 gegen TC 1899 Blau-Weiss Berlin, während Düsseldorf gegen STK Garching sogar mit 6:0 gewonnen hat. Somit kommt es zu einer Neuauflage des letztjährigen Halbfinals, welches unserer Damen damlas knapp mit 4:5 verloren haben. Wir drücken die Daumen, dass es diesmal weider für einen Sieg reicht und der vierte Meistertitel nach Böblingen geholt wird.

Pacific Junior Open ein voller Erfolg

Weit über 200 Teilnehmer fighteten die letzten 4 Tage im Zimmerschlag um Ranglistenpunkte und potentielle Leistungklassenverbesserungen.

Der Turnierverantwortliche und Böblinger Herren 30-Württembergligaspieler Marc-Daniel Frey, zeigte mit einem breiten Lächeln das er mit dem neuerlichen Ausgabe der Pacific Junior Open sehr zufrieden war: ‚Über 200 Teilnehmer sind eine Hausnummer. Schön war auch das wir den komplett verregneten Mittwoch sehr gut ausgleichen konnten und nur für ganz wenige Matches in die Sandplatzhalle ausweichen mussten.‘

Toll findet er nach wie vor den Mix zwischen vielen lokalen Spielern aber auch Teilnehmern die auf ihrer sommerlichen Turnierreise durch Deutschland in Böblingen Station machen wie zum Beispiel der Gewinner der U12-Konkurrenz Sydney Zick, der für den TC Dachau antrat. Oder Marc Mail (TC First Line Academy) der den an Nummer eins gesetzten Kasseler Moritz Schächter im Endspiel der U16 klar schlagen konnte.

Im großen Feld der U14 wurde Vincent Vohl (TC Weissenhof) seiner Favoritenrolle gerecht und schlug alle Kontrahenten samt Finalgegner Leo Pade (TC Haar/Bayern) glatt in zwei Sätzen.

Auch bei weiblichen Feldern gab es keine Überraschung, es trugen sich folgende gesetzte Spielerinnen in die Siegerlisten ein: Jenna Frank (TC Schwendi/U12), Annalotta Howorka (TC Waiblingen/U14) und Nia Neulinger (TC Bretten/U16).

Nebenrunden-Gewinner aus Böblingen und Sindelfingen

Bei den Nebenrunden konnten sich aus den Nachbarstädten Spieler durchsetzen. Louis Nidzarevic (TA SV Böblingen) gewann die Nebenrunde der U12-Konkurrenz. Finnegan Heber (TA VFL Sindelfingen) gegen Aaron Schudel (TA SV Böblingen) den U14-Wettbewerb.

Herzliche Glückwünsche an alle Spielerinnen und Spieler, die sich platzierten konnten!