Württembergische U14-Mannschaftsmeisterschaften im Zimmerschlag: folgen die Knaben den Junioren?

Der dritte WTB-Wimpel in 2019 für das Vereinsheim ist möglich.

Noch sind nicht alle Spiele der diesjährigen Sommerverbandsrunde absolviert. Die letzten Partien stehen nun am Freitag und Samstag im Böblinger Zimmerschlag an.   

Das TABB-Knabenteam geht als Meister des Bezirkes Böblingen/Stuttgart mit reellen Siegchancen ins Rennen die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaft zu gewinnen und das Double im männlichen Nachwuchsbereich für die TABB zu holen.

Nachdem es die Junioren erstmals vor wenigen Wochen schafften im fünften Anlauf den WTB-Wimpel in den Zimmerschlag zu holen wäre das ein unglaublicher Erfolg für die TABB, denn dieses Double hat bisher kein Verein in Württemberg holen können.

Falls das die Jungs tatsächlich schaffen hätte die Böblinger Tennisfamilie Münster diesen Sommer gleich zwei WTB-Mannschaftsmeisterschaften zu feiern, denn Moritz‘ Mutter Nicole gewann den Titel bereits mit dem TABB-Damen 40-Team. Vater Reinhard Münster, ehemaliger Regionalligaspitzenspieler würde es sicher sehr freuen.  

Am Freitag geht’s los, die ersten 6 der TABB-Meldeliste treffen sich zum Einspielen und Mittagessen. Um 15:00 Uhr kommt es dann zu Halbfinalbegegnung der Jungs gegen den TC Waiblingen, die sich in der Vorqualifikation für das Halbfinale gegen den TK Bietigheim mit 4 gewonnenen Matches durchsetzen konnten (Endstand 4:2).

Im zweiten Halbfinale stehen sich TC Bernhausen und TC Tübingen gegenüber. Tübingen siegte ebenfalls in der Quali, sie gewannen hauchdünn mit nur einem Satz Vorsprung gegen den TC Friedrichshafen (Endstand Matches: 3:3).

Samstag 10:00 Uhr bestreiten die beiden Sieger dann das Endspiel.  

Die TABB wünscht viel Erfolg und drückt alle verfügbaren Daumen ! 🙂

Eddie Schmidt, David Deumer, Moritz Münster und Aaron Schudel wollen gemeinsam mit Nils Amon und Maxi Lücke (nicht auf dem Bild) erstmals WTB-Meister werden (von links nach rechts)

Sandhalle erstrahlt in neuem energiesparendem LED Licht

Nach einer Woche Arbeit sind die neuen LED Strahler installiert und liefern deutlich mehr Licht als die alte Beleuchtungsanlage und brauchen dabei auch noch weniger Strom. Dank der finanziellen Unterstützung durch den WLSB und der Stadt Böblingen wird sich die Investition vermutlich schon in 4 Jahren amortisiert haben. Herzlichen Dank natürlich auch an unsere „Platzwarte“ Erich, Gentile und Toni sowie an LEDoptix für die Strahler.

Die TABB wünscht allen Spielern viel Spaß mit dem neuen Lichterlebnis in der „neuen“ Halle.

Herzlich Willkommen! Unser neuer Trainer Angelo ist da .

Pünktlich zum Schulanfang steht Angelo als neuer Trainer des TABB-Trainer-Teams zur Verfügung. Wir wüschen ihm einen guten Start und freuen uns auf die Zusammenarbeit. ACHTUNG! Die nächsten 14 Tage gibt es ein Kennenlernangebot von 30 Euro / Trainerstunde! Vielen Dank an Angelo für das tolle Angebot. Angelo könnt ihr über angelo@tabb.de, +49-177-4135894 oder über Peter erreichen.


LK Tagesturniere im September


Sa, 21.9.2019 42. Zimmerschlag Open LK-Tagesturnier

Herren 40 EinzelLK 5-23
Herren 50 EinzelLK 5-23
Damen 50 EinzelLK 5-23
Herren 60 EinzelLK 5-23

So, 22.9.2019 43. Zimmerschlag Open LK-Tagesturnier

Herren EinzelLK 10-18
Herren EinzelLK 16-23
Damen EinzelLK 10-18
Damen EinzelLK 16-23

Sa, 28.9.2019 44. Zimmerschlag Open LK-Tagesturnier

Herren 40 EinzelLK 5-23
Damen 40 EinzelLK 5-23
Herren 50 EinzelLK 5-23
Herren 60 EinzelLK 5-23
Herren 70 EinzelLK 5-23

So, 29.9.2019 45. Zimmerschlag Open LK-Tagesturnier

Herren EinzelLK 10-18
Damen EinzelLK 10-18
Herren 40 EinzelLK 5-23
Damen 40 EinzelLK 5-23
Damen 50 EinzelLK 5-23



Damen 30 werden Deutscher Vizemeister

Nach 2013, 2015 und 2019 ist es die dritte Vizemeisterschaft für die Damen 30 der TABB bei den Deutschen Vereinsmeisterschaften. Nach einen bereits nach den Einzeln entschiedenen Halbfinale gegen den bayrischen Vertreter TC Garching (5:1) mussten sich unsere Damen in einem hart umkämpften Endspiel dem Ausrichter Rochusclub Düsseldorf letztendlich geschlagen geben. Eine kleine Vorentscheidung fiel bereits in der ersten Runde der Einzel als Konstanze Herz und Nicole Kirizoglou ihre Satzbälle im ersten Satz nicht nutzen konnten und jeweils im Anschluss den Tie-Break verloren. Im weiteren Verlauf gingen beide Matches weiter hart umkämpft verloren. Veronika Danner konnte ihr Match nach Abwehr eines Machtballs im Match-Tie-Break dagegen gewinnen und so die Hoffnung am Leben erhalten. Nachdem Sylva Hahn an Nummer 1 mit 7:5, 6:2 ihr Spiel gewann und Miriam Steinhilber verlor, musste das Match von Daniela Kleiner gewonnen werden um im Rennen nach dem Titel bleiben zu können. Leider musste sie sich aber nach gewonnenem ersten Satz mit 12:10 im Match-Tie-Break geschlagen geben. Das Team aus Düsseldorf lies in den anschließenden Doppeln nichts mehr anbrennen und verteidigte ihren Titel aus dem Vorjahr somit verdient.
Hier der Link zum Spielbericht: https://dtb.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/meetingReport?meeting=9405351&federation=DTB&championship=BL+2019