TABB’ler holen 4 Herren-Bezirksmeistertitel nach Böblingen: Aktive A+B sowie Herren 30+40

Die Bezirkschampions v.l.: Eddie Schmidt mit Joshi Roth, David Nidzarevic, Basti Maucher und die 40er Lars Eble mit Axel Schöck

Sehr zufrieden waren die Spieler, Trainer und Verantwortlichen der TABB mit den Ergebnissen bei den diesjährigen Hallenbezirksmeisterschaften des Bezirk C. Vor allem bei den Herren konnte erneut unter Beweise gestellt werden, dass die TABB hervorragend aufgestellt ist. Von den Junioren über die Herren bis zu den Herren 30/40/50 spielen in der Sommersaison alle Mannschaften in der Württembergliga, was im Tennisverband Württemberg so kein anderer Verein aufweisen kann.

Bei den Herren A musste Joshua Roth bis zum Finale nur im Viertelfinale gegen seinen Mannschaftskammeraden David Tvrdon einen Satz abgeben und gewann dann auch das Endspiel gegen den ‚Halb-Böblinger‘ Eddie Schmidt (der Herrenberger spielt in der Jugend für die TABB) in einem teilweise hochklassigen Endspiel mit 6:2, 7:6.

Tableau Herren A

David Nidzarevic gewann seine Spiele alle in 2 Sätzen und holte sich somit verdient und souverän den Bezirksmeistertitel der Herren B. Bei den Herren C musste sich Kai Kohler leider im Halbfinale dem späteren Sieger geschlagen geben. In diesem Feld spielte als jüngster Teilnehmer auch Louis Nidzarevic mit und schaffte es immerhin bis ins Viertelfinale.

Tableau Herren B + Tableau Herren C

Bei den Herren 30 startete Bastian Maucher an Nr. 1 gesetzt als Favorit in die Konkurrenz. Basti wurde der Rolle gerecht und siegte ohne Satzverlust.

Tableau Herren 30

Die Herren 40 war fast komplett in Böblinger Hand, denn in der Voschlussrunde standen gleich 3 Spieler des Württembergliga-Teams. Im ersten rein Böblinger Halbfinale setzte sich Lars Eble gegen Axel Tidelski durch und traf im Finale auf seinen Freund und Teamkameraden Axel Schöck. Das Dauerduell der letzten Jahre entschied Axel diesmal 6:3/6:4 für sich.

Tableau Herren 40

Bei den Damen B spielte sich Julia Kopony bis ins Halbfinale und musste sich dann aber der späteren Siegerin geschlagen geben.

Tableau Damen B

Bei den Damen A mussten sich die beiden Tabb’lerinnen Pauline Glöckner mit 1:6/6:4/5:10 Lavinia Morreale und Katharina Lücke der Finalistin Marlene Förster 5:7/1:6 bereits im Achtelfinale geschlagen geben.

Tableau Damen A

Kleinfeld- und Midcourt-Event für die Jüngsten der TABB

Vergangenen Sonntag war was los in der Tennishalle im Zimmerschlag. Zuerst waren die ganz Kleinen dran, Kleinfeld-Training mit Geschicklichkeitsstaffeln und Kondi-Parcours war angesagt. Am späteren Nachmittag gab es Freundschaftsspiele untereinander. 9 Kinder traten im im Midcourt-Feld an um Erfahrung für die Verbandsspiele im Sommer zu sammeln. Gespielt wurde mit weichen Bällen um den Ball länger im Spiel zu halten, was den Spaßfaktor enorm erhöht und so auch automatisch spielerisch mehr gelernt wird.

Danach gab’s Pizza für alle und die Eltern erfuhren auch wie die Verbandsspiele im Sommer ablaufen und konnten sich mit einen oder anderen Frage an das Trainerteam um Martina, Angelo und Peter richten.

Ein toller Event!

Der Event für die Jüngsten in der TABB machte den Teilnehmern viel Spaß!

Annabell Lücke Bezirksmeisterin U11

Tiptop Leistung, herzlichen Glückwunsch, Annabell, weiter so!

Frohe Weihnachten !

Wir alle, das heisst der TABB Vorstand, Geschäftsführer, TABB-Trainer-Team und alle Angestellten wünschen allen Mitgliedern und Besuchern der TABB.de-Webseiten ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Start in das Jahr 2020 !

Ein bißchen mehr Friede und weniger Streit,
ein bißchen mehr Güte und weniger Neid,
ein bißchen mehr Liebe und weniger Haß,
ein bißchen mehr Wahrheit, das wär doch schon was.  
Statt soviel Hast ein bißchen mehr Ruh’.
Statt immer nur ich ein bißchen mehr Du!
Statt Angst und Hemmungen ein bißchen mehr Mut und Kraft zum Handeln, das wäre gut.  
Kein Trübsinn und Dunkel, mehr Freude und Licht.
Kein quälend Verlangen, ein froher Verzicht und viel mehr Blumen so lange es geht, nicht erst auf Gräbern, da blühn sie zu spät!

Peter Rosegger

                                                           

Württembergische Jugendmeisterschaften: Titel und Vize für Eddie Schmidt und Kim Niethammer

An Nummer 1 gesetzt wurde Eddie Schmidt vom TC Herrenberg, der in der Jugend für die TABB spielt, seiner Favoritenrolle gerecht und holte sich den Titel des Württembergischen Meisters der U14. Nur im Halbfinale musste er über die lange Distanz von 3 Sätzen gehen. Herzlichen Glückwunsch, Eddie!

Bei den U16 konnte Kim, an Nummer 2 gesetzt, erst im Finale von Luis Dobelmann gestoppt werden. Gratulation zur Vizetitel, Kim! Ebenfalls bei den U16 war David Tvrdon am Start, der nach gutem Start leider mit 6:3, 2:6, 1:6 im Viertelfinale die Segel streichen musste. Auch die weiblichen U14 und U16 TABB-Cracks waren dieses Wochenende im Einsatz.  Pauline Glöckner schied leider im Viertelfinale gegen die spätere Siegerin Charlotte Rösch aus. Ein kleiner Trost bleibt, da Pauline beim 1:6, 6:0, 1:6 als einzige Spielerin einen Satz gegen die neue WTB-Meisterin gewinnen konnte. Bei den U16 waren Katharina Lücke und Teresa Bopst am Start, beide schieden im Achtelfinale aus, wobei Teresa verletzungsbedingt aufgeben musste. Das gleiche Ergebnis erzielte Lars Gräber bei den U14.