TABB’ler holen 4 Herren-Bezirksmeistertitel nach Böblingen: Aktive A+B sowie Herren 30+40

Die Bezirkschampions v.l.: Eddie Schmidt mit Joshi Roth, David Nidzarevic, Basti Maucher und die 40er Lars Eble mit Axel Schöck

Sehr zufrieden waren die Spieler, Trainer und Verantwortlichen der TABB mit den Ergebnissen bei den diesjährigen Hallenbezirksmeisterschaften des Bezirk C. Vor allem bei den Herren konnte erneut unter Beweise gestellt werden, dass die TABB hervorragend aufgestellt ist. Von den Junioren über die Herren bis zu den Herren 30/40/50 spielen in der Sommersaison alle Mannschaften in der Württembergliga, was im Tennisverband Württemberg so kein anderer Verein aufweisen kann.

Bei den Herren A musste Joshua Roth bis zum Finale nur im Viertelfinale gegen seinen Mannschaftskammeraden David Tvrdon einen Satz abgeben und gewann dann auch das Endspiel gegen den ‚Halb-Böblinger‘ Eddie Schmidt (der Herrenberger spielt in der Jugend für die TABB) in einem teilweise hochklassigen Endspiel mit 6:2, 7:6.

Tableau Herren A

David Nidzarevic gewann seine Spiele alle in 2 Sätzen und holte sich somit verdient und souverän den Bezirksmeistertitel der Herren B. Bei den Herren C musste sich Kai Kohler leider im Halbfinale dem späteren Sieger geschlagen geben. In diesem Feld spielte als jüngster Teilnehmer auch Louis Nidzarevic mit und schaffte es immerhin bis ins Viertelfinale.

Tableau Herren B + Tableau Herren C

Bei den Herren 30 startete Bastian Maucher an Nr. 1 gesetzt als Favorit in die Konkurrenz. Basti wurde der Rolle gerecht und siegte ohne Satzverlust.

Tableau Herren 30

Die Herren 40 war fast komplett in Böblinger Hand, denn in der Voschlussrunde standen gleich 3 Spieler des Württembergliga-Teams. Im ersten rein Böblinger Halbfinale setzte sich Lars Eble gegen Axel Tidelski durch und traf im Finale auf seinen Freund und Teamkameraden Axel Schöck. Das Dauerduell der letzten Jahre entschied Axel diesmal 6:3/6:4 für sich.

Tableau Herren 40

Bei den Damen B spielte sich Julia Kopony bis ins Halbfinale und musste sich dann aber der späteren Siegerin geschlagen geben.

Tableau Damen B

Bei den Damen A mussten sich die beiden Tabb’lerinnen Pauline Glöckner mit 1:6/6:4/5:10 Lavinia Morreale und Katharina Lücke der Finalistin Marlene Förster 5:7/1:6 bereits im Achtelfinale geschlagen geben.

Tableau Damen A