Böblinger Junioren wollen ersten Wimpel ins Clubhaus hängen

LARS LAUCKE – Die Junioren der TA SV Böblingen stehen dicht vor dem Gewinn der Württembergischen Mannschaftsmeisterschaft. Die Nachwuchstennisspieler gewinnen auch ihr vorletztes Saisonspiel bei der STG Geroksruhe Stuttgart mit 6:3. In der ersten Einzelrunde mussten Timmy Becker und Dennis Arend in den Match-Tiebreak gehen. Während Becker nach verlorenem ersten Satz die Partie noch umbog, war es bei Arend genau umgekehrt. Da aber Luka Eble ein sicheres 6:0, 6:0 nach Hause gebracht hatte, stand es 2:1.
In der zweiten Runde musste sich zwar Paul Winkelmann an Nummer eins geschlagen geben. Nic Wiedenhorn und Tim Schaper sorgten mit ihren Zwei-Satz-Siegen für die 4:2-Führung. In den Doppeln sorgten dann Eble/Wiedenhorn mit einem 6:0, 6:0 für die Entscheidung. Luka Eble hatte damit das Kunststück fertiggebracht, an einem Tag gleich zweimal eine „Brille“ zu verteilen. Schaper/Arend gaben ihr Match ab, Winkelmann/Becker erhöhten aber noch auf den 6:3-Endstand. Am kommenden Samstag ab 10 Uhr geht es für die Böblinger Jungs jetzt um den Titel. Gegen den in dieser Saison ebenfalls noch ungeschlagenen TC Winnenden kommt es auf eigener Anlage zum Finale um die Württembergische Meisterschaft. Es wäre das erste Mal, dass sich die TABB den Meisterwimpel in dieser Altersklasse ins Clubhaus hängen darf.

In der Tennis-Oberliga bleiben die Damen der TA SV Böblingen zumindest auf Tuchfühlung zu Tabellenführer TC Waiblingen. Bei der TS SSV Ulm gewannen die Böblingerinnen mit 6:3. Miriam Steinhilber und Sylvia Tumova gaben ihre Matches an den Positionen eins und zwei zwar ab. Dafür holten Zina Bretzel, Nicole Kirizoglou, Julia Hickl und Olivia Lopez eine 4:2-Führung heraus. Vorentscheidend war dabei der 10:6-Erfolg von Hickl im Match-Tiebreak. In den Doppeln sicherten Bretzel/Kirizoglou sicher den fünften Punkt, Tumova/Hickl sorgten im Match-tiebreak für den 6:3-Endstand.
Die Böblinger Herren kassierten bei Oberliga-Spitzenreiter TC Bad Friedrichshall dagegen ihre zweite Saisonniederlage. Böblingens Slowene Tomislav Ternar brachte immerhin das Kunststück fertig, dem früheren Weltranglisten-157. Bastian Knittel die erste Niederlage dieser Saion zuzufügen. Ansonsten aber holte nur der 14-jährige Nic Wiedenhorn bei seinem Debüt in der Herren-Oberliga einen Punkt. Lukas Winkelmann und Tim Stierle verloren dabei unglücklich im Match-Tiebreak. In den Doppeln konnten lediglich Ternar und Thomas Mollekopf noch punkte, womit es am Ende 3:6 auch Sicht der Böblinger stand.
In der Herren Südwestliga kassierten die bereits abgestiegenen Böblinger mit 2:4 gegen den TC Schönberg die sechste Niederlage im sechsten Spiel. die restlichen Teams in Regional- und Südwestliga waren spielfrei. Die Herren 40 haben am Samstag (ab 13 Uhr) gegen den TC Wolfsberg Pforzheim ihre letzte Partie und wollen hier den Klassenerhalt endgültig sichern – die Chancen stehen gut.