Böblingen feiert Aufstieg

SZBZ: 17.02.2012 – Von SZBZ Mitarbeiter Thomas Volkmann

Den Aufstieg im Visier, das hatten auch die Männer des TC Jettingen. Und sie legten in eigener Halle gegen die ebenfalls noch ungeschlagene TA SV Böblingen auch entsprechend los. Mit Radu Popescu gegen Florian Schwinn (6:1,6:3), Oliver Martini gegen Jonas Winkelmann (6:1,6:1) und Andreas Heimberger gegen Adrian Hermann (6:2,6:2) waren sie auf ihrem gewohnten Granulatbelag klar im Vorteil.

Lukas Tvrdon bewahrte die Böblinger dann durch ein 6:2,6:4 gegen Henrik Albrecht vor einer vorzeitigen Niederlage. Schicksalhaft für Jettingen war dann, dass erstens der angeschlagene Andreas Heimberger im Doppel nicht mehr auflaufen konnte und zweitens auf Böblinger Seite Herren A-Bezirksmeister Nils Muschiol zur Aufholjagd blies. Und tatsächlich: Aus dem 1:3 nach den Einzeln machte die Truppe vom Zimmerschlag noch ein 5:3. Die Hallenmeisterschaft sowie der Aufstieg waren damit unter Dach und Fach.

In der Gärtringer Tennishalle ging es zeitgleich um den Abstieg aus der Staffelliga. Auch hier legten die Gastgeber mit 3:1 Punkten nach den Einzeln vor, wobei besonders das 19:17 im Match-Tiebreak von Yannick Faix gegen Johannes Herter hervorzuheben ist. Auf Position 1 unterlag hingegen Robin Biesinger gegen Mathias Neuscheler. Mit knapp, aber verdient in je zwei Sätzen gewonnenen Doppeln erhöhte Gärtringen schließlich auf den Endstand von 7:1.