Bericht der KRZ über das von der TABB jährlich veranstaltete Tennisturnier: ‚Böblinger Open feiert Zehnjähriges‘

Erschienen am 18.8. in der Kreiszeitung Böblinger Bote
Das Turnier ist mittlerweile eine feste Größe im WTB- und DTB-Turnier-Kalender – Sieg für Lokalmatadorin Pauline Glöckner

In den letzten zehn Jahren fanden 2270 Jugendliche den Weg zum Böblinger Zimmerschlag, um sich bei den Open der TA SV Böblingen zu messen. Zwei Jahre dauerten die Bemühungen von Gabi Frost bis es gelang, nach 15 Jahren wieder ein DTB-Ranglistenturnier nach Böblingen zu holen.

BÖBLINGEN (red). Am Wochenende war es soweit: Die Organisatoren der Böblinger Tennisabteilung der SV Böblingen blicken auf erfolgreiche zehn Auflagen ihres Turniers zurück. Nicht nur Spieler aus der Region, sondern auch Jugendliche aus Berlin, Hamburg und Dresden, aber auch ausländische Teilnehmer aus Russland und Moldawien gaben sich in den vergangenen Jahren die Ehre.

Die Turnierdirektoren Thomas Körber (drei Jahre dabei), Peter Wolff (seit sechs Jahren) und ab diesem Jahr Marc-Daniel Frey warfen und werfen sich mächtig ins Zeug, um die Veranstaltung laufend zu verbessern und mit professioneller Organisation und einem Rahmenprogramm für eine entspannte und familiäre Atmosphäre zu sorgen. Trotz großer nationaler und internationaler Konkurrenz blieben in all den Jahren viele Siege im hiesigen Tennis-Bezirk.
Im August 2006 spielten rund 130 Spieler und Spielerinnen in den Altersklassen U10, U12 und U14 auf der Anlage der TABB, um Punkte für die deutsche Rangliste zu sammeln. Das Turnier gehörte damals zu einer Serie, die deutschlandweit ausgetragen wurden. Als Hauptsponsor fungierte ISO-Speed.
Im ersten Jahr gewann mit der Böblingerin Gulnara Gabdouline in der U12 eine Lokalmatadorin. Das Turnier lief so gut, dass im folgenden Jahr auch die männliche U16-Konkurrenz zur Austragung kam. Dass es an den ersten beiden Tagen stark geregnet hatte, tat der guten Stimmung keinen Abbruch, denn die Turnierleitung hatte vorgesorgt und in den umliegenden Orten Hallenplätze angemietet. Außerdem wechselte der Hauptsponsor und in den folgenden Jahren wurde das Turnier Teil des Head-Junior-Circuits.

2008 schlugen erstmals auch die U16-Spielerinnen im Zimmerschlag auf. Außerdem fand das Turnier nun an vier, nicht mehr an drei Tagen statt. In diesem Jahr war der Bezirk Böblingen-Calw außerdem mit der Hälfte der Siege ganz besonders erfolgreich. 2010 gewann der Böblinger Lukas Tvrdon die U16. Dies war das letzte Jahr mit Head als Hauptsponsor.

Teilnehmerrekord im Jahr 2011,weil jeder LK-Punkte sammeln wollte

Daraufhin entschloss sich die TABB, das Turnier ab 2011 als eigenständigen Wettbewerb fortzuführen und konnte Pacific als Sponsor gewinnen. Nun wurde auch endlich die U21-Konkurrenz aufgenommen. Dies und die gleichzeitige Einführung der Leistungsklassen durch den WTB bescherte der TABB einen Rekord von 394 Teilnehmern, da jeder Punkte sammeln wollte. 2012 waren mit Chris Widmaier (U16), Kim Niethammer (U10), Alisa Zernaev (U12) und Lina Finkbeiner (U10) wieder Böblinger erfolgreich.

An diesem Wochenende feierte das Turnier sein zehnjähriges Bestehen. Das Wetter hielt trotz einiger dunkler Wolken und auch der Zeitplan wurde eingehalten. So konnte Marc-Daniel Frey am Samstag um 16.30 Uhr pünktlich zur Siegerehrung rufen. Mit Pauline Glöckner gewann wieder eine Böblingerin die Konkurrenz der U10. Wie bereits 2014 erhielten die Sieger der U21 einen Gutschein für ein BMW-Fahrtraining sowie erstmals eine Geldprämie. Janina Scheffbuch aus Fellbach und Kim Staiger aus Waiblingen freuten sich über diese Preise. In den Konkurrenzen U16 sicherten sich Laura Bilic von der FLTA und Marvin Gebhardt aus Wernau Pokale und einen Preise. Bei den U14-Jugendlichen holten Maralmaa Battsooj aus Bernhausen und Sebastian Nothaft aus Nürnberg den Sieg. Moritz Schächer aus Oberstenfeld war bei den U12 erfolgreich.

Die Organisatoren sind sich sicher, dass die Böblinger Open mittlerweile eine feste Größe im Turnierkalender ambitionierter jugendlicher Tenniscracks sind, was die Meldung von 220 Teilnehmern bestätige.

Die Platzierten in 2015

Die Platzierten in 2015


Bilder in Facebook