270 Teilnehmer und ein Heimsieg im Zimmerschlag

AnlageVom seinem Wohnort Rauher Kapf auf den roten Sand der Tenniscourts im Zimmerschlag sind es nur wenige hundert Meter, ein Katzensprung für den deutschen Tennis-Jugendvizemeister Nic Wiedenhorn. Die Tennisbag mit den zahlreichen Rackets aufgeschultert, ein kurzer Fußmarsch und schon geht’s los mit Aufwärmen vor dem Endspiel bei einem der größten Jugendturniere im Umkreis.

Nach einer kurzen Verletzungspause stimmte die Form schon wieder, der lange Schlaks schlug nämlich seinen Endspiel-Gegner, Igor Martic (TC Waiblingen) des 64er-Feldes der Nachwuchs-Turnier Kategorie der Unter-21-Jährigen in 3 Sätzen und freute sich unter anderem über eine 200m-Rolle Saiten des Hauptturniersponsors Pacific.
Nicht nur Nic Wiedenhorn hatte kurze Wege, zahlreiche Teilnehmer aus dem Tennisbezirk kämpften gegen aus dem gesamten süddeutschen Raum angereisten Tennisjugendcracks.
In der Vorwoche gab es bei einigen Jugendturnieren sinkende Teilnehmerzahlen, nicht so im Zimmerschlag. So erfreute ein Plus von 50 Startern das Organisationsteam um Turnierdirektor Marc-Daniel Frey, das teilweise bis zu 90 Matches am Tag über die 18 Felder im Zimmerschlag schleuste.
Demian Hulyanich, der für die First Line Tennis-Akademie Rems-Murr antrat, bezwang in der Unter 16-Konkurrenz im Laufe des Turnieres mit Dennis Roth und Joshua Roth gleich zwei Kreisstädter. Philipp Leithold (TC Metzingen) konnte nach einem kräftezehrenden Turnierverlauf im Endspiel gegen ihn keine Gegenwehr mehr leisten.
Auch die weibliche Konkurrenz der Unter 16 Jährigen ging an eine Spielerin der Tennis-Akademie, Ustinya Yaskina schlug die an Nr. 2 gesetzte Elena Gießler vom TC Herrenberg.
Überraschung durch Laura Kübler
Unerwartet kämpfte sich die Spielerin der Böblinger Damen 1 durch das U21-Nachwuchs-Feld und schrammte als Zweite nur knapp am Preis eines BMW-Fahrertrainings vorbei. Im Endspiel gegen Emely Karcher, Nummer 417 der Deutschen Damen Rangliste, hatte sie bereits Matchbälle zum Turniersieg, musste sich am Ende aber mit 3:6 2:6 5:7 geschlagen geben. Für ihre Mannschaftskollegin Olivia Lopez schien sich die heimelige Umgebung ebenfalls positiv auszuwirken, nach einem starken Turnier wurde sie Dritte in derselben Konkurrenz. Viele der Turnierteilnehmer folgten dem Jugendturnierzirkus und schlagen derzeit beim Internationalen Renninger Tennisturnier auf.