Viertelfinal- und Halbfinal-Samstag der BaWü: Tim Stierle nach Doppelpack im Endspiel

Tim Stierle gewinnt sowohl Viertel- und Halbfinale in beeindruckender Manier und steht im Endspiel der A-Konkurrenz

Offensichtlich geht es auch ohne einen zwischenzeitlichen Weissenhof-Besuch… 😉 Tim zeigte sich in toller Form, gewann beide Matches und spielt nun das Finale gegen den Tübinger Mick Deussen. Da gehen bei Tim doch gleich beide Daumen hoch … und die TABB’ler drücken ihm natürlich alle Daumen für das Spiel der Spiele!

Zuschauer begeistert von zahlreichen tollen Matches

Aufgrund der vielen guten Matches gingen viele Daumen hoch, nämlich die der Zuschauer: zahlreiche spannende Matches auf hohem Niveau, vor allem die Herren-S Viertelfinalpartie Moritz Dettinger (TEC Waldau) gegen Luis Erlenbusch (Wolfsberg Pforzheim) und die Halbfinalpartie Maximilian Scholl (TEC Waldau) gegen Thorsten Bertsch (Grün-Weiss Mannheim) begeisterten die Zuschauer. Unabhängig voneinander hörte man den einen oder anderen raunen: „… da brauch ich doch gar nicht auf den Weissenhof zu gehen“ 😉

Als Sieger der Viertel- und Halbfinals gingen letztendlich zwei ungesetzte Spieler des TEC Waldau hervor: Maximlian Scholl und Lukas Finzelberg. Es wird spannend sein zu sehen wie der mit einer Wildcard ausgestattete Lukas Finzelberg (beste Weltranglistenplatzierung: 864) mit Maximilian Scholl’s äußerst druckvollen Spiel zurecht kommen wird.

Bei den Damen S gewannen die Nr. 1 und Nr. 2 der Setzliste, Lena Rüffer und Anna Gabric, ihre Partien. Beide sind noch ohne Satzverlust, Anna Gabric gab erst 13 Spiele im Laufe ihrer 4 Einzel ab, das verspricht Spannung für das Finale!

Dominante Waldau
Alle 4 Spieler der beiden Endspielen der S-Konkurrenzen schlagen für den TEC Waldau auf. Ein toller Erfolg für den Verein unter dem Stuttgarter Fernsehturm!

Bei den Damen A konnten sich die erfahrenen Spielerinnen gegen die Jugend durchsetzen, im Endspiel stehen Anke Wurst (TV Reutlingen) gegen Julia Babilon (TC Waiblingen).

Dominante Württemberger
Lediglich bei den Herren B ist noch ein Sieg eines Badener Spielers möglich, kurioserweise steht der an Nr. 1 gesetzte Jakob Vojkovic (SSC Karslruhe) im Endspiel ohne einen Ball gespielt zu haben. Nach einem Freilos in der ersten Runde konnten beide vorher siegreichen Gegner nicht mehr gegen ihn antreten. Er trifft auf Arijanit Gashi (TC Göppingen).

Alle Endspiele finden parallel um 11.00 Uhr statt.

Ergebnisse unter https://mybigpoint.tennis.de