Herren 30-1 mit erstem Sieg in der Regionalliga Südwest

Christian Frost

Nachdem sie die beiden ersten Spiele mit 3:6 (gegen TA TSV Bietigheim) bzw. 1:8 (in Wiesbaden) verloren haben, klappte es am Sonntag im Heimspiel gegen Blau Weiss Villingen dann mit dem ersten Saisonsieg. Dieser war auch absolut notwendig, will sich die Mannschaft schließlich in der Klasse halten. Villingen ist bis dato ohne Sieg und wird es nun mit drei Niederlagen sehr schwer haben den Abstieg noch zu verhindern. Ein alter Bekannter schlug dabei seit vielen Jahren mal wieder für die TABB auf: Erik Valerian. Erik war Anfang der 2000er-Jahre die Nummer 1 der TABB-Herren 1 und freute sich sehr über den Wieder-Einstieg in die Herren 30 und das Zusammenspiel mit dem ehemaligen Teamkollegen Chris Frost. An Nr. 6 hatte Chris Frost leichtes Spiel mit seinem Gegner und gewann 6:1/6:0. Erik fuhr zusammen mit TABB-Trainer Heiko Bollich nach der zwischenzeitlichen 4:2-Führung nach den Einzeln den entscheidenden fünften Punkt im Doppel 1 (6:0/6:1) ein.
Ebenfalls mit 2:4 Punkten in der unteren Tabellenhälfte zu finden ist der Tennisklub Grün-Weiss Mannheim. Man darf gespannt sein wie die Mannen vom Zimmerschlag, hoffentlich in Bestbesetzung, den einstigen Bundesliga- und ATP-Spielern Markus Naewie und Co. Paroli bieten können. Ein vorentscheidendes Endspiel um den Abstieg mit Heimvorteil für Böblingen. Erster Aufschlag ist am Sonntag, den 27.5.2018 um 11:00 Uhr.

Herren 30 Ergebnisbogen Villingen
Herren 30 Tabelle