TABB Sommerfest am kommenden Sonntag 22.7. ab 15 Uhr!

Liebe Mitglieder und Freunde der TABB,

am kommenden Sonntag, den 22.07.2018 ist es wieder so weit, zum Abschluss der Verbandsrunde findet unser traditionelles TABB-Sommer-/Grillfest statt. Dieses Jahr starten wir auf vielfachen Wunsch hin bereits um 15:00 Uhr, damit zwischen den Spielen und dem Fest keine Pause mehr besteht. Wie immer bringt jeder seine Grillsachen selber mit, die Grills sind schon geputzt und stehen beriet. Für die Getränke sorgt auch dieses Jahr wieder die TABB. Salatspenden oder der eine oder anderen Nachtisch sind auch dieses Jahr herzlich willkommen und wir bedanken uns schon im Voraus bei den Spendern.
Wir würden uns freuen, wenn wieder so viele Gäste und Mitglieder kommen würden, denn es gibt vermutlich sehr viel zu feiern.

Unsere Herren 1 haben am Sonntag 22.7. um 11 Uhr, vor unserem Grillfest, ihr letztes Heimspiel in der Württembergliga gegen den Tabellenletzten TC Ehningen/Donau und freuen sich über Zuschauer-Unterstützung bei ihrem Spiel. Die Chancen stehen gut, dass das Team bei einem Sieg den Klassenerhalt feiern kann. Unterstützung beim Feiern bekommen die Herren 1 sicherlich von den Herren 3 (spielen noch als ungeschlagener Tabellenführer gegen den Tabellenletzten um den Aufstieg in die Verbandsliga!) und von den Herren 4, die bereits als Aufsteiger in die Bezirksliga feststehen. Das TABB Konzept einer nachhaltigen und hervorragenden Jugendarbeit durch das tolle TABB-Trainerteam zahlen sich (sichtbar) aus.

Auch die Damen 1 und 2 haben Grund zu feiern, denn die beiden sehr jungen Teams haben ihr Ziel Klassenerhalt und jeweils bereits vorzeigt geschafft.

Die Junioren sollten als württembergischer Vizemeister eigentlich ebenfalls Freude zum Feiern haben, sollte man meinen. Aber zum drittem Mal Vizemeister in den letzten 4 Jahren und eine bittere 4:5 Niederlage am letzten Spiel, trübt leider etwas die Feierlaune. Einziger Trost ist, dass beim Gegner Reutlingen ausnahmslos alle Spieler Jahrgang 2000 waren und bei uns kein einziger. Nächstes Jahr steht somit ein weiterer Anlauf auf den Titel bevor.

Bei den „Älteren“ gibt es auch viel Erfreuliches zu vermelden. Das Team der Damen 30 hat zum sechsten Mal in Folge die Regionalliga ungeschlagen gewonnen und könnte am 1.9.+2.9. in Bayern das Triple (3x Deutscher Mannschaftsmeister der Damen 30 in Folge) perfekt machen. Die Damen 60 als Vizemeister und die Herren 75 als Dritter der Regionalliga haben jeweils leider die Qualifikation zur deutschen Endrunde knapp verpasst.
Dafür können die Herren 50 bei einem Sieg gegen den Nachbarn Weil im Schönbuch den Durchmarsch in die Württembergliga klar machen und das neu formierte Team der Herren 55 hat bereits vor dem letzten Spieltag den Aufstieg in die Verbandsliga klar gemacht.

4:2 gegen TC Zwingenberg: Herren 75 auf Platz 3

Nach einer 3:1-Führung nach den Einzeln sorgten Peter Reimann und Günter Klock für den vierten Punkt und damit den dritten Sieg im fünften Spiel.
Mit Platz 3 stand die Mannschaft vor dem letzten Spieltag noch nie so weit oben in der Tabelle.

Mit einem Sieg am letzten Spieltag in Nauheim würde das Team um Mannschaftsführer Klaus Dressler diesen Tabellenplatz halten können. Der dritte Platz galt vor der Runde noch als utopisch. Bislang eine tolle sportliche Leistung, bleibt zu hoffen das sie sich das nicht mehr nehmen lassen.

Tabelle und Ergebnisse der Herren 75 Regionalliga Südwest

Damen 1 mit zweitem Sieg im zweitem Spiel

Kathi Lücke holte zwei Punkte zum 5:4-Sieg

Mit einem 5:4-Sieg im Gepäck reisten die Damen 1 aus Cannstatt zurück in den Zimmerschlag.
Sie gewannen zwei Doppel nach einem zwischenzeitlichen 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln und führen nun die Tabelle an. Nächsten Sonntag treffen sie auf die ebenfalls noch ungeschlagenen Damen des TC Lauffen.

Tabelle und Ergebnisse der Damen 1 Verbandsliga

Damen 30 8:1 gegen SAFO Frankfurt

Dani Kleiner

Weiter voll auf ‚Mission Triple‘-Kurs sind die Damen 30.
Nach ihrem deutlichen 8:1-Sieg gegen SAFO Frankfurt können die Damen 30 mit einem Punkte-Vorsprung in die letzte entscheidende Partie beim TC Waiblingen (nächsten Sonntag 11.00 Uhr) gehen. Sie können sich eine 2:7-Niederlage erlauben. Sehr gute Aussichten für das Team die Endrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften ein weiteres Mal zu erreichen.
Die Chancen auf die dritte Mannschaftsmannschaftsmeisterschaft in Folge sind weiterhin intakt.

Tabelle und Ergebnisse der Damen 30 Regionalliga Südwest

Damen 60 lassen in Frankfurt nichts anbrennen: 6:0

Im Gleichschritt mit dem Tabellenzweiten TC Neu-Isenburg bewegen sich die TABB-Damen 60 zum großen Saisonfinale
Zwei Match-Punkte Vorsprung sind ein kleiner Vorteil für die Böblinger Damen, so würde ein 3:3-Unentschieden reichen um die Endrunde zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft nach 2017 ein zweites Mal zu erreichen.
Man darf gespannt sein auf den Ausgang der finalen Partie in Neu-Isenburg (Samstag 11.00 Uhr).

Tabelle und Ergebnisse der Damen 60 Regionalliga Südwest